Voraussetzungen

Als Voraussetzungen gelten ein begonnenes Medizinstudium (mindestens Physikum) und erste Kontakte zur Anthroposophischen Medizin, z.B. Einführungsseminar. Bei Interessierten Nicht - Medizinern bitten wir um eine Email an claudia.rordorf@klinik-arlesheim.ch

Als Bewerbungsunterlagen werden Motivationsschreiben (kurz), digitales Foto, Lebenslauf und Studienbezeichnung (fakultativ) benötigt. 


Zertifizierung

Durch die Teilnahme an der Anthroposophischen Ärzteausbildung Arlesheim werden die erforderlichen Theorie- und Praxisstunden für den „Fähigkeitsausweis Anthroposophische Medizin FMH“ in der Schweiz oder das „Internationale Zertifikat Anthroposophische Medizin“ erbracht sowie die Anzahl Stunden von der Gesellschaft Anthroposophischer Ärzte in Deutschland für den „Anthroposophischen Arzt GAÄD“ anerkannt.


Kosten, Finanzierungsmodelle und Stipendien

Die Teilnahmegebühren für die Ärzteausbildung betragen 10'000.00 CHF. Bei Buchung nur eines Ausbildungsjahres (2 Semester) reduzieren sich die Gebühren um 50%. Assistenzärztinnen und Assistenzärzte können ermässigt für 8´000.00 CHF, Medizinstudentinnen und- Studenten für 4´000.00 CHF teilnehmen. Beiträge für Nicht- Mediziner werden im Gespräch festgelegt und orientieren sich an den wirtschaftlichen Möglichkeiten der Teilnehmenden und den oben genannten Beiträgen. 

Durch die Teilnahmegebühren können Referenten, Lehrmittel, Räume und Pausenverpflegung finanziert werden. Nicht enthalten sind reguläre Mahlzeiten und Übernachtungskosten.

Die Teilnahmegebühren können gesamthaft vor Beginn, semesterweise (je 25% vor jedem beginnenden Semester) oder in monatlichen Raten beglichen werden.

Die Teilnahmegebühren sollen niemanden von der Teilnahme abhalten. Sie entsprechen Schweizer Preisen und Kosten. Uns ist bewusst, dass dadurch insbesondere für ausländische Teilnehmende überproportionale Belastungen entstehen. Daher arbeiten wir eng mit verschiedenen Stiftungen und Initiativen zusammen, die Stipendien vergeben.

Schweizer Teilnehmende können Stipendien über den Verein Förderfonds (http://www.foerderfonds-aem.ch/), österreichische und deutsche Teilnehmende über die Initiative für Ausbildung in Anthroposophischer Medizin e.V. (Studierende - http://www.ifaam.org/) oder das Albertus Magnus Stipendium (Assistenz- und Fachärzte - https://www.gaed.de/ams.html) beantragen. Sollten sich daraus keine ausreichenden Finanzierungsmöglichkeiten ergeben, bitten wir um eine direkte Kontaktaufnahme. Wir suchen dann gemeinsam nach Finanzierungsmodellen und/ oder Finanzierungsmöglichkeiten. 


Veranstaltungsort

Klinik Arlesheim, Pfeffingerweg 1, CH-4144 Arlesheim, Therapiehaus (erstes Jahr), Saal Pfeffingerhof (zweites Jahr)